Winterfest am 05.12.2013

Ansprache der Schulleitung

Liebe Kinder, liebe Eltern ich freue mich, dass heute Nachmittag sich so viele Menschen die Zeit genommen haben und in die Schule gekommen sind, um mit uns zu feiern und Laterne zu gehen.

Ganz herzlich begrüße ich den Elternbeirat unserer Schule, der die Idee für dieses schöne und stimmungsvolle Fest hatte und sich um die Organisation des leiblichen Wohls gekümmert hat.

Meine Kollegium begrüße ich und freue mich darüber, dass sie mit ihren Klassen den musikalischen Rahmen vorbereitet haben.

Mein besonderer Dank gilt aber allen vielen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass heute alles funktioniert. An dieser Stelle möchte ich besonders Herrn Eckert und Frau Groth erwähnen.

Im vergangenen Sommer hat sich an unserer Schule einiges getan. Das heutige Fest soll auch dazu dienen, damit Sie, liebe Eltern sich in unseren Pausenhöfen umschauen, alles anschauen und würdigen können.

Die Kinder, die im letzten Schuljahr in der 1, 2. und 3. Klasse waren erinnern sich bestimmt noch an unseren Sponsorenlauf. Dank der großartigen und großzügigen Unterstützung anlässlich dieses Ereignisses konnte die Schule zusammen mit dem Elternbeirat sehr viel Schönes für unsere Schüler schaffen.

In einer Kinderkonferenz hatten wir erfahren, was Kinder sich für ihre Pause und für ihren Pausenhof wünschen. Viele dieser Wünsche wurden in den vergangenen Monaten bereits  umgesetzt:

  • Ein Korb voller Spielgeräte für eine bewegungsreiche Pause
  • Aufgemalte Hüpfkästchen in beiden Höfen
  • Basketballkörbe in beiden Höfen
  • für die Schulgasse  wurden robuste Fußballtore angeschafft und sicher montiert.
  • Spielfeldmarkierungen wurden  aufgemalt
  • Der Garten vor dem Klassenzimmer der 1/2a wurde als Ruhezone nutzbar gemacht, so dass ihn die Kinder, die eine ruhige Pause wünschen auch nutzen können: selbstgezimmerte Bänke, ein Barfußpfad und eine in freundlichen Farben gestaltete Wand laden in der wärmeren Jahreszeit zum Verweilen ein.
  • Unser grünes Klassenzimmer wurde renoviert, die dort vorhandene Feuerstelle repariert und frisch gestrichen und kann somit auch wieder genutzt werden. Auf dem Weg unseres Laternenzugs kommen wir daran vorbei.
  • Auch der Garten im unteren Schuljahr kann jetzt durch die Kinder aus der Mittagsbetreuung mit benutzt werden: ein Hochbeet sowie ein Komposter wurden angelegt, der Weg durch den Garten in den Pausenhof wurde begradigt und neu gepflastert, damit die Tischtennisplatte von den Kindern mühelos und gefahrlos bewegt werden kann.

All diese tollen Sachen wurden uns ermöglicht durch die tatkräftige Unterstützung unseres Elternbeirates und durch Familienangehörige, die ihre Arbeitskraft für die Schule eingebracht haben. Große Hilfe haben wir aber auch durch das Zentrum für aktive Bürger erfahren, das uns an den  Juniorenkreis der Firma Siemens vermittelt hat. Diese Truppe junger dynamischer Mitarbeiter hat am wohl heißesten Tag des Jahres ihre Arbeitskraft für die Erich-Kästner-Schule eingebracht. Ein herzliches Dankeschön an Frau Quednau, die den Kontakt hergestellt hat.

Großes wurde bereits geschaffen und kann von Ihnen heute angeschaut werden. Alle neuen Anschaffungen  sind mit Kerzen beleuchtet.

Der größte Wunsch unserer Kinder, nämlich ein Sitzdrache soll im kommenden Schuljahr in die Tat umgesetzt werden.

Dafür ist der Rest des Geldes aus dem Sponsorenlauf vorgesehen. Wir brauchen hierzu aber die Unterstützung durch die Stadt. Baurechtliche Bestimmungen müssen eingehalten werden, aber auch eine finanzielle Spritze ist gefragt. Wir hoffen dass der Antrag des Elternbeirates auf Mitfinanzierung genehmigt wird, damit der Baubeginn bald erfolgen kann.

Nun aber genug der Reden:

Nach den beiden Liedern: „Lasst uns froh und munter sein „

und  „Ich geh mit meiner Laterne“

wird sich der Laternenzug jetzt in den Schulhof in die Schulgasse bewegen. Bitte sind Sie beim Überqueren der B2 besonders vorsichtig und beachten sie die Lichtsignale der Fußgängerampel.

Für das leibliche Wohl sorgt der Elternbeirat in der Schulgasse. Dort endet um 17.30 Uhr unser Winterfest. Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Laterne laufen. Wir sehen uns später in der Schulgasse.